TypSeminar
OrtURANO Akademie
Preisauf Anfrage
Zur ZahlungZur Buchung

Kursziel

Die Teilnehmer dieses Workshops erfahren das notwendige Wissen zum Implementieren und Verwalten der in den aktuellen Windows-Betriebssystemen enthaltenen Sicherheitsmechanismen und -funktionen.

Kursdauer

5 Tage

Kursbeschreibung

Nach dem Besuch dieses Workshops werden sie darüber hinaus auch in der Lage sein, die zuvor implementierten Sicherheitsfeatures für Windows-Computersysteme und -netzwerke mit Werkzeugen zu überwachen, um potentielle Sicherheitsrisiken nach Möglichkeit bereits im Vorfeld erkennen und beseitigen zu können.

Kursinhalte

  • Einführung und Überblick über aktuelle Gefahren für Computersysteme und Netzwerke
  • Server-Sicherheit mitsamt erweiterter Überwachungsfunktionen, Reduzierung der Angriffsfläche, sowie dem Einsatz als Server Core
  • Härten des Server-Betriebssystems mittels SCW und SCWcmd.exe
  • Überprüfung der Server-Sicherheit mittels MBSA
  • Sicherheit für Netzwerkinfrastrukturdienste rund um DNS und DHCP
  • Absichern der Active Directory-Domänendienste
  • Sichern von Zweigniederlassungen durch den Einsatz von RODCs
  • Verwendung von Sicherheitsprinzipalen sowie der Einsatz von Sicherheitsgruppen und Group Managed Service Accounts (gMSA)
  • Unterschiedliche Kennwortrichtlinien in Domänen (FGPP)
  • Verwaltung der Sicherheit mittels Gruppenrichtlinien (GPOs), sowie Sicherheitsrichtlinien und -vorlagen
  • Überprüfung der Sicherheit mit dem Microsoft Security Compliance Manager (SCM)
  • Client-Sicherheit mitsamt Secure Boot, UAC, EFS und BitLocker
  • Verringern potentieller Schwachstellen durch die zentrale Steuerung der Installation und Ausführung von Anwendungen und Apps
  • Update-Verwaltung mittels Windows Server Update Services (WSUS)
  • Verringern potentieller Schwachstellen im Netzwerk mittels Firewall und Verschlüsselung der Datenpakete
  • Steuerung des sicheren Zugriffs auf Unternehmensdaten, sowie Absicherung mittels Datei- und Freigabeberechtigungen
  • Absichern des (Remote-)Zugriffs von Clientcomputern mit NAP und NPS
  • Sicherheit in drahtlosen und drahtgebundenen Netzwerken mit IEEE 802.1x
  • Absichern der Cloud- und Virtualisierungsinfrastruktur rund um Hyper-V

Zielgruppe

System- und Netzverwalter, Administratoren, IT-Sicherheitsbeauftragte, Projektverantwortliche, (IT-Sicherheits-)Consultants, Penetrationstester sowie freiberufliche Berater.

Voraussetzungen

Grundlegende Kenntnisse über die Installation und Verwaltung von Computersystemen unter den aktuellen Windows-Betriebssystemen, sowie zu Infrastrukturdiensten und Active Directory

Windows-Betriebssysteme
Infrastrukturdienste
Active Directory

 


Werden Sie Windows Security Expert (WSE)

Hier erfahren Sie mehr über die Seminarinhalte:

zum Kurs